Samstag, 27. April 2013

Das EETIDE (Xaratsi) wurde kurzerhand umgetauft in EETA



Die ausserordentliche Sondersteuer auf Immobilien (EETA) wird ab Juni 2013 auf alle elektrifizierten bebauten Oberflächen jedwelcher Art, unabhängig davon, ob diese fertiggestellt sind oder nicht, erhoben. 


Der Multi-Gesetzesentwurf liegt nun vor, welcher  u.a. auch die ausserordentliche Sonderabgabe EETA (Ektakto Eidiko Telos Akiniton) enthält. Es sei angemerkt, dass die Sondersteuer EETIDE im Herbst 2011 auf Druck der Troika beschlossen wurde, jedoch auf zwei Jahre befristet war (2011 und 2012). Trotzdem – und wiederum auf Druck der Troika – sollte diese jedoch für das Jahr 2013 nochmals weitergeführt werden entgegen dem Vorhaben der griechischen Regierung, dieses Jahr die Einheitssteuer auf Grundeigentum einzuführen.


Dass die Regierung nun diese Sondersteuer kurzerhand in EETA umgetauft hat, könnte auch daran liegen, dass auch der Areio Pago das EETIDE ausdrücklich für eine befristete Zeitdauer von zwei Jahren abgesegnet hatte. 


Sondersteuer auch auf im Bau befindlichen Gebäude

Anlässlich der Berichte über die Erhebung einer neuen Steuer auch auf die im Bau befindlichen Gebäude (Rohbauten) erklärte das Finanzministerium am 25.4.2013, dass „keinerlei neue Steuer erhoben wird“. 


Wie der Finanzminister weiter ausführte, wurde auch mit dem – bis heute geltenden – EETIDE die Abgabe auf elektrifizierte im Bau befindlichen Gebäude erhoben und auf dem Verwaltungswege über die DEI geregelt. 


Was sich mit dem neuen Multi-Gesetzesentwurf jedoch ändere, sei nur die ausdrückliche Erwähnung im Gesetz und daher trete mit der neuen Erhebung der neuen Abgabe keine Änderung ein. Hierzu sei ebenfalls angemerkt, dass sich aufgrund unseres Vergleichs mit dem "alten" Gesetz einige - wenn auch kleine, jedoch nicht unerhebliche - Änderungen ergeben werden.


Sobald der Beschluss zum neuen Multi-Gesetzesentwurf vorliegt, werden wir unsere Leser detailliert darüber informieren. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Besten Dank für Ihren Kommentar.