Montag, 6. Mai 2013

Senkung der MWST auf Grundstückserwerb – Die Hälfte der Steuer auf Übertragung von Liegenschaften



Drastische Senkung der Steuer auf Liegenschaftenübertragungen ab diesem Sommer kündigt der Finanzminister, Giannis Stournaras, exklusiv gegenüber „Ethnos ths Kyriakis“ an, wobei gleichzeitig die Senkung der MWST (D = UST) um zwei Einheiten auf den Kauf von Neubauten erwartet wird. 

Konkret wird die Steuer auf Liegenschaftenübertragung von heute 8% auf 4% gesenkt für den Teil des Liegenschaftenwertes bis 20‘000€ und von 10% auf 5% für den über 20‘000€ liegenden Betrag. Wenn also jemand eine Liegenschaft mit einem Wert von 150‘000€ erwirbt, entspricht die Steuer darauf 7‘300€, heute beträgt die Steuerbelastung 14‘600€. 

Die MWST wird voraussichtlich auf dem Kauf von Neubauten um zwei Einheiten von heute 23% auf 18% gesenkt. Nach Aussagen von Herrn G. Stournaras werden diese Änderungen ab Mitte Sommer gültig sein, wobei die Steuer auf Liegenschaftenübertragung um die Hälfte gesenkt werden soll und gleichzeitig auch der Wegfall der Ausgaben erwartet wird. 

Die neue Regelung, für welche gemäss den Informationen von „Ethnos ths Kyriakis“ Troika „grünes Licht“ gegeben hat, werden mit den kommenden Anpassungen der objektiven Liegenschaftenwerte verbunden und dem Parlament voraussichtlich Mitte Sommer vorgelegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Besten Dank für Ihren Kommentar.