Freitag, 12. Juli 2013

Neue Berechnungsgrundlage der Motorfahrzeugabgabe ab 2014



Ab 2014 wird sich die Berechnungsgrundlage zur Berechnung der Motorfahrzeugabgabe ändern. Die Berechnung wird aufgrund des Wertes und nicht wie bis anhin aufgrund des Hubraumes erfolgen. 


Herr Giorgos Mavraganis, Finanzminister, hat in dieser Angelegenheit die Richtungsänderung der Regierung während seines Vorschlages an die Kommission für Wirtschaftsangelegenheiten des Parlaments bekannt gegeben. 


Selbstverständlich gäbe es Schwierigkeiten bis zur Vollendung des Übergangs zum neuen System. 


„Im Zeitpunkt, in dem das gesamte System auf dem Hubraum aufgebaut ist, kann es nicht während 2013 geändert werden“, so der Finanzminister und ergänzte: „Wir müssen schauen, ob der Herstellungswert auch der beste Weg für ein neues System ist“. Um die beste Lösung zu finden, wird ein Ergebnis von einer speziellen Kommission – die noch nicht gebildet ist – ausgestellt, wie dieser selbst erklärte. Das Finanzministerium wird sich ebenfalls die Meinung und Einwände aller involvierten Träger anhören.



Was den objektiven Wert der Liegenschaften angehe, hat Herr G. Mavraganis betont, dass in den nächsten Tagen das Ergebnis der entsprechenden Kommission erwartet werde, welches eine dauerhafte und zweifelsfreie Art und Weise der Preisanpassung festlegt. 

Quelle: taxheaven

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Besten Dank für Ihren Kommentar.